Die Mediation GmbH fairmitteln&fairfinden hat im Februar/März 2013 eine Studie zum Angebot der Rechtsschutzversicherungen im Bereich Mediation erstellt.

Untersucht wurden 61 Versicherungsunternehmen, die Rechtsschutzversicherungen für Privatkunden anbieten, wobei nur 37 der Unternehmen eigenständig eine Rechtsschutzversicherung mit eigenen Bedingungen anbieten, 24 der Unternehmen bieten Rechtsschutzversicherungen in Kooperation mit einem unabhängigen Rechtsschutzversicherer oder eine spezialisierten Versicherer im eigenen Konzern an.

Nachfolgendes Bild bietet einen Überblick über die Leistungen der Rechtsschutzversicherer. Die Links zu den Versicherern, die Rechtsschutzversicherungen mit Abdeckung der Mediation anbieten sind weiter unten in einer Tabelle aufgeführt. Weitere Details finden Sie unter www.mediation.de/rechtsschutz.

Private Rechtsschutzversicherungen und Mediation

 

Knapp 85% der Versicherungsunternehmen, die eigenständig eine Rechtsschutzversicherung anbieten, übernehmen laut den Ergebnissen der Studie inzwischen Kosten der Mediation in Rechtsschutzversicherungen für Privatkunden.

Die angebotenen Leistungen unterscheiden sich wesentlich voneinander. Die Mediation GmbH fairmitteln&fairfinden, Betreiber des größten deutschen Mediatorenverzeichnisses und des Informationsportals www.mediation.de, empfiehlt deshalb ausdrücklich den genauen Vergleich von Angeboten und Abgleich mit den persönlichen Präferenzen des Versicherungsnehmers.

Unterschiede ergeben sich nicht nur in der Höhe der Kosten, die übernommen werden. Diese reichen von lediglich 500 € pro Jahr bis zur Abdeckung ohne definierten Obergrenze bzw. lediglich an der Haftungssumme orientiert. Auch die Möglichkeiten der vom Mediationsgesetz vorgesehenen freien Wahl eines Mediators durch die Konfliktparteien sind unterschiedlich stark eingeschränkt. Ebenso die Freiheit, die Art der Verfahrensführung dem jeweiligen Konfliktfall angemessen zu wählen, wird durch viele Versicherer in einigen Tarifen stark eingeschränkt.

Die Versicherungen propagieren oft als kostengünstigen Weg im eigenen Interesse eine sogenannte „Telefonmediation“ und finanzieren bereits mehrere tausend solcher telefonischen Konfliktlösungen im Monat. Diese Art der Lösungsfindung ist in einigen Fällen auch im Sinne der Versicherten sicherlich der effizienteste Weg der Konfliktlösung wird aber seitens professioneller Mediatoren trotz allem als sehr kritisch betrachtet, zumal fraglich ist, ob die gewählte Vorgehensweise überhaupt als Mediation bezeichnet werden kann bzw. den gesetzlichen Vorgaben entspricht.

Prüfen Sie unbedingt, bevor Sie einen Mediator beauftragen, ob gegebenenfalls die Kostenübernahme nur erfolgt, wenn der Mediator von der Rechtschutzversicherung benannt wird oder dieser von der Versicherung akzeptiert werden muß.

Außerdem gilt es auch dann wenn die eigene Rechtsschutzversicherung in der nachfolgenden Tabelle enthalten ist, auf jeden Fall zu überprüfen, ob für die eigene Versicherung bereits die aktuellen Bedingungen gelten.

Die kompletten Ergebnisse der Studie sowie eine Tabelle mit einer genauen Übersicht der Leistungen finden Sie auf www.mediation.de/rechtsschutz.

 Übersicht: Rechtsschutzversicherungen, die auch Mediation abdecken

dreick_text_klein ADAC-Rechtsschutz www.adac.de/versicherungen
dreick_text_klein Advocard www.advocard.de
dreick_text_klein Allianz Rechtsschutz www.allianz.de
dreick_text_klein ALLRECHT www.allrecht.de
dreick_text_klein ARAG www.arag.de
dreick_text_klein AUXILIA www.auxilia.de
dreick_text_klein Badische Versicherungen www.bgv.de
dreick_text_klein BBV Rechtsschutz www.bbv.de
dreick_text_klein Bruderhilfe www.vrk.de
dreick_text_klein Concordia www.concordia.de
dreick_text_klein Continentale www.continentale.de
dreick_text_klein DA Direkt Rechtsschutz www.da-direkt.de
dreick_text_klein D.A.S. www.das.de
dreick_text_klein Debeka www.debeka.de
dreick_text_klein Deurag www.deurag.de
dreick_text_klein DEVK Rechtsschutz www.devk.de
dreick_text_klein DMB Rechtsschutz www.dmb-rechtsschutz.de
dreick_text_klein GVO Rechtsschutz www.g-v-o.de
dreick_text_klein HUK/HUK 24  www.huk.dewww.huk24.de
dreick_text_klein LVM  www.lvm.de
dreick_text_klein Mecklenburgische-Versicherung www.mecklenburgische.de
dreick_text_klein Medien Rechtsschutz www.medienversicherung.de
dreick_text_klein NRV Neue Rechtsschutz www.nrv-rechtsschutz.de
dreick_text_klein ÖRAG Rechtsschutz www.oerag.de
dreick_text_klein R+V Rechtsschutz www.ruv.de
dreick_text_klein Rechtsschutz Union www.rechtsschutz-union.de
dreick_text_klein Roland Rechtsschutz www.roland-rechtsschutz.de
dreick_text_klein VHV Rechtsschutz www.vhv.de
dreick_text_klein WGV Schwäbische Allgemeine www.wgv.de
dreick_text_klein Württembergische Rechtsschutz www.wuerttembergische.de
dreick_text_klein Zürich Rechtsschutz www.zuerich.de

Stand 31.03.2013

Quelle: Mediation GmbH fairmitteln & fairfinden, Studie Mediation und Rechtsschutz, März 2013. Abruf der ausführlichen Studie und Detailergebnisse unter www.mediation.de/rechtsschutz.

Aufgeführt sind nur Versicherer, die eigenständig Rechtsschutzversicherungen anbieten

Hinweis: mediator-finden.de übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben. Versicherungsunternehmen, die in diese Tabelle aufgenommen werden möchten, wenden sich bitte mit Nachweisen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

 

 

 

Die Roland Rechtsschutzversicherung hat erstmals 2010 beim Institut für Demoskopie Allensbach eine Untersuchung über die "Einstellung der Bevölkerung zum deutschen Rechtssystem und zur Mediation" in Auftrag gegeben. Danach ist der Bekanntheitsgrad der Mediation bereits bei 58 % und in vielen Fällen würden Konfliktparteien eine Mediation einem Gerichtsverfahren den Vorzug geben. Die gesamte Studie aus 2010 finden Sie hier

Im Roland Rechtsreport 2012 sind die Ergebnisse im Prinzip bestätigt worden. "Inzwischen haben bereits 65 Prozent der Bevölkerung von der Möglichkeit der Mediation gehört, womit sich die Bekanntheit des Mediationsverfahrens im Vergleich zum Vorjahr auf hohem Niveau stabilisiert hat." Den Roland Rechtsreport 2012 mit detaillerten Ergbnissen finden Sie hier.