Ein Mediator ist eine unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis,
die die Parteien durch die Mediation führt.
Quelle: § 1 im Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung.

Grundsätzlich ist der Beruf des Mediators nicht geschützt. Aber das Mediationsgesetz führt in § 5 und § 6 die Bezeichnung „Zertifizierter Mediator“ ein.

Eine qualifizierte Ausbildung ist zur seriösen Ausübung der Mediatorentätigkeit unbedingt empfehlenswert. Um als zertifizierter Mediator zu arbeiten, sollten die in der Begründung zum Gesetzentwurf aufgeführten Anforderungen an eine qualifizierte Ausbildung zum zertifizierten Mediator gemäß § 5 und § 6 des Mediationsgesetzes beachtet werden. Die meisten Ausbildungsinstitute haben zwischenzeitlich ihre Ausbildungen entsprechend darauf ausgerichtet.

Einige Ausbildungsinstitute bilden ausschließlich Akademiker mit juristischem oder psychologischem, pädagogischen oder sozialen Grundberuf aus, andere sind offen für alle Berufsrichtungen. Die Eingangsvoraussetzungen sind je nach Ausbildungsinstitut unterschiedlich und den Informationen im Verzeichnis zu entnehmen, bzw. per Anfrage zu erfahren.